+ Vereinsmeisterschaft Triplette Sonntag, 24.03.2024 +++ Alfredo-Pokal Sonntag, 31.03.2024 ++
Jahreshauptversammlung 2024 3877 1080

Ausgesprochen gut besucht mit 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war die Jahreshauptversammlung des 1. Pétanque Clubs Kamen 99, die am Samstagabend in harmonischer Atmosphäre im Vereinsheim, dem „Boulodrome“ auf der Lüner Höhe, stattfand. Rückblickend ging der 1. Vorsitzende Tobias Ungermann in seiner Begrüßung auf die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres ein, wobei sicherlich neben zwei Ligaspieltagen und vielen erfolgreich durchgeführten Turnieren die Ausrichtung der diesjährigen Deutschen Meisterschaften im „Triplette“ und „Tireur“ der Frauen an 3 Tagen im September der absolute Höhepunkt war. Dabei dankte er allen, die den Verein wieder einmal das ganze Jahr tatkräftig unterstützt hatten. Ergänzend führte er aus, dass ein 3-tägiger Ausflug nach Bad Kreuznach stattfinden wird, für den schon zahlreiche Anmeldungen vorliegen und der Verein im August sein 25jähriges Bestehen feiern wird.

Bei den anschließenden Ehrungen konnte der 1. Sportwart Toni Roßdeutscher folgende Sportlerinnen und Sportler auszeichnen: Jahresbeste in der Rangliste wurde bei den Frauen Ursel Kellmann, bei den Männern war Dirk Bodewein die Nummer eins. Sieger in der Punktewertung der Männer bei den gespielten Turnieren wurde wiederum Dirk Bodewein, bei den Frauen siegte Maria Bielendorfer. Und für die meisten Spiele im Jahr 2023 wurde Helga Brink geehrt. Weitere Ehrungen erfuhren durch den 1. Vorsitzenden Tobias Ungermann dann noch Ursula Hänsel, Bernd Hänsel und Hans-Peter Ney für ihre 10jährige Vereinsmitgliedschaft.

Nach dem Kassenbericht der 1. Kassiererin Petra Roßdeutscher ging der 1. Sportwart Toni Roßdeutscher in seinem Jahresrückblick auf die sportlichen Ereignisse des vergangenen Jahres ein. So konnte die 1. Mannschaft in der Bezirksliga problemlos die Klasse halten, ebenso schaffte das die 2. Mannschaft in der Bezirksklasse. Aber auch in der Kreisliga konnten sich die 3. und 4. Mannschaft über hervorragende Platzierungen freuen, wobei sich die 3. Mannschaft für eine Aufstiegsrunde qualifizierte.

Nach der Entlastung des Vorstandes wurden dann bei den anschließenden Wahlen einstimmig gewählt bzw. wiedergewählt: 1. Vorsitzender Tobias Ungermann, 2. Geschäftsführer Bernd Hänsel, 1. Kassiererin Petra Roßdeutscher, 1. Sportwart Toni Roßdeutscher und 2. Sportwart Dirk Bodewein. Nach einer zuvor beschlossenen Satzungsänderung erweiterten die Mitglieder den Vorstand um die Funktion eines Technischen Leiters, in die Uwe Schulze-Kissing gewählt wurde. Zum 2. Kassenprüfer wählte die Versammlung Thomas Gretenkort. Ein gemeinsames Abendessen beendete die Versammlung.


Das Foto zeigt die Jubilare und geehrten Sportlerinnen und Sportler von links: Ursel Kellmann, Dirk Bodewein, Helga Brink, Hans-Peter Ney, 1. Vorsitzender Tobias Ungermann, Ursula Hänsel, Bernd Hänsel und 1. Sportwart Toni Roßdeutscher. Es fehlt Maria Bielendorfer.


Text & Foto: Reinhard Hasler

Jahresabschlussboulen 2023 3780


Ursel Kellmann heißt die Siegerin des Bouleturnieres, das der 1. Pétanque Club 99 Kamen traditionell zum Abschluss seiner Turniersaison auf seiner Anlage, dem „Boulodrome“ auf der Lüner Höhe, durchführte. Ungeschlagen setzte sie sich nach 4 Spielrunden durch, gefolgt von Karl-Heinz Wölm auf dem 2. Platz und Jochen Kappelhoff auf Platz 3, die beide auch 4 Siege erringen konnten, dann allerdings das schlechtere Punkteverhältnis hatten. Im Anschluss konnten die drei dann unter dem Beifall aller Mitspielerinnen und Mitspieler die Glückwünsche des 1.Sportwartes Toni Roßdeutscher entgegennehmen.

Insgesamt traten bei diesem internen Turnier und sehr wechselhaften Wetterbedingungen 23 Spielerinnen und Spieler (7 Damen und 16 Herren) im Doublette nach dem Modus „Super-Mêlée“ gegeneinander an. Nach Ende dieser Begegnungen standen die Sieger und Platzierten fest. Auf die weiteren Plätze mit jeweils 3 Siegen kamen: 4. Gisbert Bücker, 5. Dirk Bodewein und 6. Heiner Kampe. Ein geselliges Beisammensein aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer beendete diesen wieder einmal gelungenen Tag im „Boulodrome“.

Das Foto zeigt von links: Karl-Heinz Wölm, Ursel Kellmann, Jochen Kappelhoff und den 1. Sportwart Toni Roßdeutscher

Text & Foto: Reinhard Hasler

KM 2023 1 Platz 20231003 183808 1080


Zu einem vollen Erfolg für den der 1. Pétanque Club 99 Kamen entwickelte sich die diesjährige Kreismeisterschaft im Boule, die auf dem Himmelmann-Gelände an der Kulturschmiede in Fröndenberg durchgeführt wurde. Nach einem harten Kampf setzten sich in einer fast vereinsinternen Begegnung in der 5. und entscheidenden Runde Peter Schmidt, Dirk Bodewein (PC Kamen) mit Oliver Sulik (Petanque-Freunde-Marl-Lüdinghausen) gegen Dieter Lukat, Peter Ney und Hartmut Roßdeutscher (alle PC Kamen) mit 13:9 durch und wurden damit die neuen Unnaer Kreismeister bzw. Vizemeister im Triplette.

23 Teams aus dem Kreis Unna hatten sich eingefunden, um die diesjährigen Kreismeister auszuspielen. Gespielt wurde Triplette formée in 5 Runden nach Schweitzer System. Und nachdem das Wetter tagelang sonnig und schön war, hatte Petrus an diesem Tag leider kein Einsehen mit den Boulespielerinnen und -spielern, denn ein Tiefdruckgebiet zog über NRW hinweg. So kam es während der Spiele immer wieder zu Regenunterbrechungen. Die Teilnehmer nahmen es mit Gelassenheit, sie hatten ja auch eine schöne Location für die Pausen, ebenso war für Speis und Trank reichlich gesorgt. Nach 4 Runden gab es dann zwei Teams mit 4 Siegen, so dass die 5. Runde die obige Entscheidung bringen musste.

Das Foto zeigt von links die Sieger: Dirk Bodewein, Oliver Sulik und Peter Schmidt

Text: Reinhard Hasler / Foto: Petra Roßdeutscher



KM 2023 2 Platz 20231003 183808 1080

Platz 2 für Hartmut Roßdeutscher, Hans-Peter Ney und Dieter Lukat

Gruppe Frauen DM 2023 DDF4943


Was für eine Werbeveranstaltung für den Boule-Sport in Deutschland, aber insbesondere auch für Kamen! Nachdem der 1. Petanque-Club Kamen den Zuschlag für die Ausrichtung bekommen hatte, fanden am Wochenende auf der Vereinsanlage des 1. PC Kamen, dem Boulodrome auf der Lüner Höhe, die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im „Triplette“ und „Tireur“ der Damen statt. 64 Teams sowie noch weitere Einzelspielerinnen aus allen Bundesländern traten dabei an, um hier ihre diesjährigen Deutschen Meisterinnen zu ermitteln und machten damit den Boule-Standort Kamen aber auch den ausrichtenden PC bundesweit bekannt. Und dabei vermittelten sie Eindrücke von diesem Sport auf allerhöchstem Niveau.

Bereits am Samstagmorgen ging es nach der Begrüßung durch den Deutschen Petanque Verband Vizepräsidenten Hugo Port, die NRW Petanque-Präsidentin Sandra Pahl, Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen und den Vorsitzenden des PC Kamen, Tobias Ungermann, mit der Vorrunde los, nachdem sich ein Großteil der Teams bereits am Freitagabend eingeschrieben hatte. Und nach 2 ausgesprochen interessanten Vorrundenspielen und einem Entscheidungsspiel um die weitere Teilnahme in der Meisterschaftsrunde, die allesamt am Samstag stattfanden, ging es am frühen Sonntagmorgen für 32 Teams und die qualifizierten Tireurinnen in einer dann folgenden K.O.-Runde weiter. Nach zahlreichen zum Teil ausgesprochen spannenden Spielen standen erst am Sonntagabend bei Einbruch der Dunkelheit die Siegerinnen fest. Die neuen Deutschen Meisterinnen im Triplette sind Anita-Dolores Barthelemy, Ildiko Szabo und Sabrina Detant aus Baden-Württemberg. Im Endspiel schlugen sie Lea Mitschker, Jennifer Schüler und Birgit Schüler aus Nordrhein-Westfalen mit 13:9, die damit den Titel der Vize-Meisterinnen errangen. Bei den Tireurinnen war es ebenfalls spannend. Hier siegte Carolin Birkmeyer, die ihre Konkurrentin Anna Lazaridis, beide aus Nordrhein-Westfalen, in einem spannenden Endspiel besiegte, und damit den begehrten Titel errang. Ein großes Dankeschön sprachen die Verantwortlichen an den ausrichtenden 1. Petanque-Club Kamen aus, dessen Mitglieder sich 3 Tage lang in vorbildlicher Weise um das Wohl der Teilnehmerinnen und zahlreichen Gäste gekümmert hatten.

Das Foto zeigt von links: Schiedsrichterin Melanie Dyrla, 1. PC Vorsitzender Tobias Ungermann, NRW Petanque-Präsidentin Sandra Pahl, Bürgermeisterin Elke Kappen und Deutscher Petanque Verband Vizepräsident Hugo Port.

Text: Reinhard Hasler / Foto: Dietmar Deifuß


DM Frauen 2023 Platz1 1024x900 1080

Deutsche Meisterinnen: Sabrina Detant, Ildiko Szabo, Anita-Dolores Barthelemy


A2 NRW 06 1024x768 1080

Deutsche Vizemeisterinnen: Lea Mitschker, Birgit Schüler, Jennifer Schüler


A3 Nisa 01 1024x768 1080

3. Platz: Christa Balie, Stefanie Wachendorf, Kirtin Tuna


A3 NiSa 03 1024x768 1080

3. Platz: Gisela Hintzmann, Sigrid Garner, Dorothea Löwer

Fotos: DPV

Zur Fotostrecke des PC Kamen

Vereinsmeisterschaft Tête 2023 DSC02215 1080


Sieben Siege in Folge, damit wurde Dirk Bodewein am Sonntag Vereinsmeister im Tête à tête des 1. Pétanque Clubs 99 Kamen und konnte damit seinen Titel aus dem vergangenen Jahr erfolgreich verteidigen. Diesen Erfolg sicherte er sich in einem hochklassigen Finale gegen Heiner Kampe, der die Begegnung bis zum 8:8 ausgeglichenen gestalten konnte, sich dann aber letztendlich mit 8:13 geschlagen geben musste. Vorgenommen wurde die Siegerehrung vom 1. Vorsitzenden des 1. PC Kamen, Tobias Ungermann.

Nach 4 zum Teil ausgesprochen spannenden Vorrundenspielen bei bestem Boule-Wetter kam es im Viertelfinale zu folgenden Begegnungen und Ergebnissen: Heiner Kampe gegen Jörg Lenz 13:9, Bernd Hänsel gegen Karlheinz Wölm ebenfalls 13:9, Dirk Bodewein gegen Uwe Schulze-Kissing 13:4 und Tobias Ungermann gegen Ursula Hänsel 13:11. Im anschließenden Halbfinale siegte Heiner Kampe gegen Tobias Ungermann mit 13:6 und Dirk Bodewein gegen Bernd Hänsel mit 13:9, bevor es dann zum oben dargestellten Finale kam. Ein geselliges Beisammensein der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beendete dann diese wieder einmal gelungene Veranstaltung im Boulodrome auf der Lüner Höhe.

Das Foto zeigt von links: Bernd Hänsel, Dirk Bodewein, Heiner Kampe und Tobias Ungermann.

Text. Reinhard Hasler

mod_eprivacy