+ Herbert Philipp ist neuer Vereinsmeister im Tête á Tête +++
Roberto Memoria Cup 2017 Sieger DSC01057 1000px


„Das war wieder einmal eine Werbeveranstaltung für den Boule-Sport in Kamen", so die übereinstimmende Meinung der Teilnehmer und Gäste, die trotz des kühlen und unbeständigen Wetters am diesjährigen „Roberto Memoria Cup" teilnahmen, das der 1. Pétanque Club 99 Kamen e.V. am Ostersonntag auf seiner Anlage, dem „Boulodrome" auf der Lüner Höhe, durchführte.

Maria Bielendorfer und Manfred Rutke vom 1. PC konnten am Ende dieses Turnieres jubeln. Sie besiegten in einer sportlich hochklassigen Partie nach einem 12:12 Zwischenstand Herbert Philipp und Rene Kempf denkbar knapp mit 13:12 und nahmen im Anschluss unter dem Beifall der zahlreichen Zuschauer den Pokal aus den Händen des 2.Vorsitzenden Jochen Eckmann entgegen.

Insgesamt beteiligten sich 47 Spieler (17 Damen und 30 Herren), darunter auch 23 Gäste aus anderen Vereinen weit über Kamen hinaus, an diesem sportlichen Wettkampf, der im gesamten Verbandsgebiet immer größeren Zuspruch findet. Gespielt wurden 4 Runden Doublette mit jeweils zugelosten Partnern. Nach Ende dieser Vorrunde spielten dann die 8 besten Spieler die beiden Halbfinals aus. Hier siegten Manfred Rutke und Herbert Philipp gegen Markus Arnt und Rolf Posch 13:4 sowie Maria Bielendorfer und Rene Kempf gegen Andrea Schütte und Gisbert Bauer 13:6.

Ein geselliges Beisammensein beendete diese wieder einmal gelungene Veranstaltung, die von Jahr zu Jahr immer mehr Spielerinnen und Spieler aber auch Zuschauer begeistert.


Das Foto zeigt die Finalteilnehmer des Bouleturnieres nach der Siegerehrung:

Von links: 2. Vorsitzender Jochen Eckmann, Manfred Rutke, Maria Bielendorfer, Herbert Philipp und Rene Kempf

Text und Foto: Reinhard Hasler