+ Neue Rangliste 10.07.2019 +++ Alfredo-Pokal am 04.08.2019 +++ Vereinsmeisterschaft Doublette am 11.08.2019 ++

LM Triplette 2017 Sieger DSC01117 1200

NRW zu Gast in Kamen, so könnte man die Situation beschreiben, als am Pfingstsonntag 64 Boule-Teams aus ganz Nordrhein-Westfalen im Boulodome auf der Lüner Höhe ihre Landesmeister im Triplette ausspielten. Als Sieger und damit neue Landesmeister setzten sich nach 6 Begegnungen mit 6 Siegen Hermann Streise, Shemsedin Berisha und Alexander Streise durch, allesamt Bundesligaspieler aus Ibbenbüren.

Auf der Anlage des gastgebenden Vereins, des 1. Pétanque Clubs 99 Kamen, fanden in den vergangenen Jahren schon eine Reihe von hochkarätigen Veranstaltungen statt. Dies aber, so waren sich Mitglieder wie Gäste einig, war der absolut sportliche Höhepunkt. Hiervon konnte sich auch Bürgermeister Hermann Hupe überzeugen, der neben dem 2. Vorsitzenden Jochen Eckmann über 200 Gäste aus nah und fern begrüßt hatte. „Wir sind stolz und dankbar“, so Jochen Eckmann, „den zahlreichen Boulefreunden in der Stadt derartig hochklassigen Sport präsentieren zu können.“

Ein besonderes Lob gilt den Mitgliedern, denn ohne ihren tatkräftigen Einsatz vor und während der Veranstaltung  wäre es nicht möglich gewesen, solch eine Veranstaltung durchzuführen. Obwohl der Club größer geworden ist, ist die familiäre Atmosphäre erhalten geblieben. Wir sind froh, dass wir so viele engagierte Mitglieder haben.


Das Foto zeigt von links: Christoph Roderig (Vertreter des Sportausschusses des BPV NRW), Hermann Streise, Shemsedin Berisha, Alexander Streise und den 2. Vorsitzenden des 1. Pétanque Clubs 99 Kamen Jochen Eckmann.

Text und Foto: Reinhard Hasler

zur Fotostrecke

Kiwi Pokal 2017 Sieger

Bestes Boulewetter, eine familiäre Atmosphäre und großer Sport, so lässt sich das Boule-Turnier um den „Kiwi Cup“ des 1. Pétanque Clubs 99 Kamen am Sonntag im „Boulodrome“ auf der Lüner Höhe zusammenfassen, der in diesem Jahr zum 16. Mal ausgespielt wurde. Am Ende hießen die glücklichen aber auch verdienten Sieger Karl-Heinz Wölm und Gisbert Bauer, die in einem bis zum Schluss offenen Endspiel Manfred Rutke und Herbert Philipp mit 13:11 besiegten und aus den Händen von Jürgen Senne den begehrten Pokal entgegennehmen konnten.

Insgesamt nahmen 35 Spielerinnen und Spieler, darunter auch zahlreiche Gäste, an diesem sportlichen Wettkampf teil. Gespielt wurden 4 Runden Doublette mit jeweils zugelosten Partnern. Nach Ende dieser Vorrunde spielten dann die besten 8 Spieler die beiden Halbfinals aus. Hier siegten Manfred Rutke und Herbert Philipp gegen Josef Goßling und Markus Arnt mit 13:8 sowie Gisbert Bauer und Karl-Heinz Wölm gegen Maria Bielendorfer und Michael Bierhoff ebenfalls mit 13:8. Ein geselliges Beisammensein aller Teilnehmer beendete diese wieder einmal gelungene Veranstaltung.

Das Foto zeigt jeweils von links nach rechts: obere Reihe: Karl-Heinz Wölm, Gisbert Bauer, Herbert Philipp, Manfred Rutke: untere Reihe: Josef Goßling, Markus Arnt, Michael Bierhoff und Maria Bielendorfer

Foto und Text: Reinhard Hasler

zur Fotostrecke

Roberto Memoria Cup 2017 Sieger DSC01057 1000px


„Das war wieder einmal eine Werbeveranstaltung für den Boule-Sport in Kamen", so die übereinstimmende Meinung der Teilnehmer und Gäste, die trotz des kühlen und unbeständigen Wetters am diesjährigen „Roberto Memoria Cup" teilnahmen, das der 1. Pétanque Club 99 Kamen e.V. am Ostersonntag auf seiner Anlage, dem „Boulodrome" auf der Lüner Höhe, durchführte.

Maria Bielendorfer und Manfred Rutke vom 1. PC konnten am Ende dieses Turnieres jubeln. Sie besiegten in einer sportlich hochklassigen Partie nach einem 12:12 Zwischenstand Herbert Philipp und Rene Kempf denkbar knapp mit 13:12 und nahmen im Anschluss unter dem Beifall der zahlreichen Zuschauer den Pokal aus den Händen des 2.Vorsitzenden Jochen Eckmann entgegen.

Insgesamt beteiligten sich 47 Spieler (17 Damen und 30 Herren), darunter auch 23 Gäste aus anderen Vereinen weit über Kamen hinaus, an diesem sportlichen Wettkampf, der im gesamten Verbandsgebiet immer größeren Zuspruch findet. Gespielt wurden 4 Runden Doublette mit jeweils zugelosten Partnern. Nach Ende dieser Vorrunde spielten dann die 8 besten Spieler die beiden Halbfinals aus. Hier siegten Manfred Rutke und Herbert Philipp gegen Markus Arnt und Rolf Posch 13:4 sowie Maria Bielendorfer und Rene Kempf gegen Andrea Schütte und Gisbert Bauer 13:6.

Ein geselliges Beisammensein beendete diese wieder einmal gelungene Veranstaltung, die von Jahr zu Jahr immer mehr Spielerinnen und Spieler aber auch Zuschauer begeistert.


Das Foto zeigt die Finalteilnehmer des Bouleturnieres nach der Siegerehrung:

Von links: 2. Vorsitzender Jochen Eckmann, Manfred Rutke, Maria Bielendorfer, Herbert Philipp und Rene Kempf

Text und Foto: Reinhard Hasler

Skatturnier 2017 DSC01048


Mit 2.298 Punkten siegte Karl Kleff beim traditionellen Skatturnier, das der 1. Pétanque Club '99 Kamen e.V. am vergangenen Freitag in seinem Clubhaus im Boulodrome auf der Lüner Höhe ausrichtete.

Nachdem er in beiden gespielten Runden die höchste Punktzahl erreichte, war ihm an diesem Nachmittag der verdiente Sieg nicht zu nehmen. Auf den 2. Platz kam Detlef Haase, der sich 1.844 Punkte erspielte, gefolgt von Erich Hanel, der mit 1.787 Punkten den dritten Platz belegte.

Insgesamt beteiligten sich 29 Skatfreunde, darunter 3 Frauen, an diesem Turnier. Gespielt wurden 2 Runden nach der Skatordnung a 24 bzw. 32 Spiele. Gleichermaßen interessant ging es in der Knobelecke zu, hier siegte Marlies Kampe vor Tobias Ungermann.


Das Foto zeigt von links: Erich Hanel, Karl Kleff, Detlef Haase und den 1. Vorsitzenden Manfred Rutke.

Text und Foto: Reinhard Hasler

Sieger VM Tete 2017 DSC01034


Sieben Siege in Folge, damit wurde Heiner Kampe am Sonntag der neue Vereinsmeister im Tête à tête des 1. Pétanque Clubs 99 Kamen und konnte im Anschluss aus den Händen des 1. Vorsitzenden Manfred Rutke den Preis für den Sieger entgegennehmen. Den Titel sicherte er sich gegen Joachim Kallendrusch, der sich in einem spannenden und bis zum Schluss offen gehaltenen Finale letztendlich mit 13:10 geschlagen geben musste.

Insgesamt nahmen 36 Spielerinnen und Spieler an dieser Vereinsmeisterschaft teil und sorgten damit für einen neuen Teilnehmerrekord. Nach 4 zum Teil sehr spannenden Vorrundenspielen kam es im Viertelfinale zu folgenden Begegnungen und Ergebnissen: Heiner Kampe gegen Karl-Heinz Wölm 13:3, Bernd Hänsel gegen Michael Bierhoff 13:6, Josef Goßling gegen Friedel Bielendorfer 13:9 und Joachim Kallendrusch gegen Tobias Ungermann 13:10. Im Halbfinale siegte dann Heiner Kampe gegen Bernd Hänsel mit 13:8 und Joachim Kallendrusch gegen Josef Goßling mit 13:2, bevor es dann zum oben dargestellten Finale kam. Ein geselliges Beisammensein der Teilnehmer und Gäste beendete diese wieder einmal gelungene Veranstaltung im Boulodrome auf der Lüner Höhe.

Das Foto zeigt von links: Josef Goßling, Bernd Hänsel, Joachim Kallendrusch, Heiner Kampe und den 1. Vorsitzenden Manfred Rutke

Text u. Foto: Reinhard Hasler