VM Tete 2021

Uwe Schulze-Kissing ist neuer Vereinsmeister im Tête à Tête des 1. Pétanque Club 99 Kamen e.V.. In einem bis zum Schluss offenen Finale bezwang er Dirk Bodewein mit 13:11, nachdem er in dieser bis zur letzten Kugel spannenden Partie schon mit 0:7 zurückgelegen hatte. Im Anschluss konnte er aus den Händen des 1. Vorsitzenden Tobias Ungermann und des 1. Sportwartes Toni Roßdeutscher den begehrten Preis für den Sieger entgegennehmen. Den gemeinsamen dritten Platz erkämpften sich Peter Schmidt und Bernd Hänsel.

Insgesamt nahmen 25 Spielerinnen und Spieler des Vereins an dieser Meisterschaft teil, die im „Boulodrome“ auf der Lüner Höhe durchgeführt wurde. Nach 4 zum Teil sehr spannenden und hochklassigen Vorrundenspielen kam es im Viertelfinale zu folgenden Begegnungen und Ergebnissen: Peter Schmidt gegen Tobias Ungermann 13:5, Bernd Hänsel gegen Karl-Heinz Wölm 13:4, Uwe Schulze-Kissing gegen Dietmar Deifuß 13:5 und Dirk Bodewein gegen Heiner Kampe 13:7. Ausgesprochen spannend verliefen dann die beiden Halbfinals. Hier siegte Uwe Schulze-Kissing gegen Peter Schmidt und Dirk Bodewein gegen Bernd Hänsel mit dem jeweils denkbar knappsten Ergebnis von 13:12, bevor es dann zum oben dargestellten Finale kam.

Das Foto zeigt von links nach rechts: 1. Vorsitzender Tobias Ungermann, Bernd Hänsel, Dirk Bodewein, Uwe Schulze-Kissing, Peter Schmidt und 1. Sportwart Toni Roßdeutscher

Text & Foto: Reinhard Hasler

VM Doublette 2021


Tobias Ungermann und Friedel Bielendorfer erkämpften sich den Sieg bei der diesjährigen Boule-Vereinsmeisterschaft im Doublette, die der 1. Pétanque Clubs 99 Kamen am vergangenen Sonntag auf seiner Anlage, dem „Boulodrome“ auf der Lüner Höhe, durchführte. In einem spannenden und hochklassigen Endspiel setzten sie sich gegen Karl-Heinz Wölm und Heini Kortmann mit 13:7 durch und sicherten sich so den diesjährigen Titel. Vorgenommen wurde die Siegerehrung im Anschluss durch den 1. Geschäftsführer Peter Schauseil, der gemeinsam mit dem 1. Sportwart Toni Roßdeutscher auch die Turnierleitung wahrgenommen hatte.

Nach der Auslosung der jeweiligen Spielpartner ging es in eine Vorrunde, wo die 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei durchwachsenem Wetter in 4 zum Teil sehr spannenden Begegnungen die besten 4 Teams für das Halbfinale ermittelten. Hier siegten dann Tobias Ungermann und Friedel Bielendorfer gegen Maria Bielendorfer und Uwe Schulze-Kissing mit 13:10 und Karl-Heinz Wölm und Heini Kortmann gegen Heiner Kampe und Uwe Wiesner mit 13:6, bevor es dann zum oben angesprochenen Finale kam.

Das Foto zeigt von links die Halbfinalisten und Finalisten: 1. Geschäftsführer Peter Schauseil, Heiner Kampe, Tobias Ungermann, Friedel Bielendorfer, Heini Kortmann, Karl-Heinz Wölm, Maria Bielendorfer und Uwe Schulze-Kissing. Es fehlt auf dem Foto Uwe Wiesner.

Text & Foto: Reinhard Hasler

Die besten Boulespieler des Landes waren zu Gast in Kamen, als am vergangenen Sonntag 48 Boule-Teams aus ganz Nordrhein-Westfalen im Boulodrome auf der Lüner Höhe, der Vereinsanlage des 1. Pétanque Clubs 99 Kamen, ihre Landesmeister im Triplette ausspielten und vom Vorsitzenden des 1. PC Kamen, Tobias Ungermann, begrüßt wurden. Als Sieger und damit neue Landesmeister setzten sich dann nach 5 Begegnungen mit 5 Siegen Jonas Combüchen, Andreas Meyer und Peter Wagner durch, allesamt Spieler aus Köln-Nippes.

Bereits am Vortag hatten in Krefeld, Menden, Mühlheim und Geseke Qualifikationsturniere mit insgesamt 164 Teams stattgefunden, bei denen sich dann die Besten für die Landesmeisterschaft qualifizierten. Erfreulich aus Kamener Sicht, dass sich dabei auch zwei heimische Mannschaften einen Startplatz sichern konnten. Dies waren zum einen Toni Roßdeutscher, Peter Schmidt und Tobias Ungermann vom 1. Pétanque Club 99 Kamen, die das Turnier dann mit 3 Siegen als 19. beendeten, zum anderen Remo Büttner, Kamlesh Bajan und Josef Goßling, die für den TVG-Kaiserau antraten und mit 2 Siegen auf Platz 34 abschlossen. Auf der Anlage des 1. PC Kamen fanden in den vergangenen Jahren schon eine Reihe von hochkarätigen Veranstaltungen statt. Dies aber, so waren sich Mitglieder wie Gäste einig, war nach einer langen Wettkampfpause wieder einmal ein absolut sportlicher Höhepunkt.


LM Triplette 2021 2021 08 15 001 1080


Das Foto zeigt von links: Kamlesh Bajan, Josef Goßling, Remo Büttner, Peter Schmidt, Toni Roßdeutscher und Tobias Ungermann.

LM Triplette 2021 2021 08 15 002 1080

Das Foto zeigt die Landesmeister NRW von links: Jonas Combüchen, Peter Wagner und Andreas Meyer.

LM Triplette 2021 2021 08 15 003 1080

Das Foto zeigt die Teilnehmer und Organisatoren während der Begrüßung im Boulodrome Kamen.


Text & Fotos: Reinhard Hasler

Rad Tour 2021 20210807 110121 1080

Eine Radtour ins Grüne unternahmen am Samstagnachmittag rund 20 Mitglieder des 1. Pétanque Clubs 99 Kamen. Dabei hatten die Radler unterwegs mehrfach die Möglichkeit, bei verschiedenen Spielen ihre Geschicklichkeit auch außerhalb des Bouleplatzes unter Beweis zu stellen, ein kleiner Wettbewerb, aus dem am Ende bei den Frauen Marianne Krause und bei den Männern Ralph Krause als Sieger hervorgingen. Nach einem Zwischenstopp in Niederaden mit Kaffeetrinken ging es zurück nach Kamen, wo die Teilnehmer den insgesamt gelungenen und hervorragend organisierten Nachmittag im „Boulodrome“ auf der Lüner Höhe ausklingen ließen.

Das Foto zeigt die Teilnehmer vor der Abfahrt.

Text & Foto: Reinhard Hasler

JHV 2021 Ehrung 2021 07 31 002


Ausgesprochen harmonisch verlief die 22. Jahreshauptversammlung, die der 1. Pétanque Club Kamen 99 am Samstagabend im Vereinsheim, dem „Boulodrome“ auf der Lüner Höhe, durchführte. In seiner Begrüßung ging der 1. Vorsitzende Tobias Ungermann noch einmal auf die Corona bedingten Schwierigkeiten des vergangenen Jahres ein, in dem kaum Veranstaltungen stattfinden konnten und der Spielbetrieb fast ein halbes Jahr völlig zum Erliegen gekommen war.

Bei den anschließenden Ehrungen konnte er gemeinsam mit der 2. Vorsitzenden Birgit Schmidt folgende Sportler auszeichnen: Jahresbeste in der Rangliste wurde bei den Frauen Maria Bielendorfer mit 73,02 % gewonnener Spiele, die sich damit auch mit Abstand den ersten Platz in der Gesamtrangliste erspielte. Bei den Männern war Tobias Ungermann mit 65,67% die Nummer eins. Sieger in der Punktewertung der Männer bei den gespielten 4 Vereinsturnieren wurde mit 28 Punkten Peter Schmidt, bei den Frauen siegte auch hier Maria Bielendorfer, die 30 Punkte erringen konnte. Für die meisten Spiele in 2020 wurde Uwe Schulze-Kissing geehrt, der es trotz des schmalen Zeitfensters auf insgesamt 284 Begegnungen brachte. Weitere Ehrungen erfuhren Elias Kulinna, Michael Kulinna und Jürgen Senne für ihre 10jährige Vereinsmitgliedschaft.

Nach dem Kassenbericht der 1. Kassiererin Petra Roßdeutscher gingen der 1. Sportwart Peter Schauseil und sein Vertreter Toni Roßdeutscher in ihrem Jahresrückblick auf die wenigen sportlichen Ereignisse des vergangenen Jahres ein. So waren alle überregionalen Turniere aber auch die Ligaspiele Corona bedingt abgesagt worden, lediglich die Vereinsmeisterschaften konnten gespielt werden.

Nach der Entlastung des Vorstandes bedankte sich Vorsitzender Tobias Ungermann mit einem kleinen Präsent beim 1. Geschäftsführer Dietmar Deifuß und seinem Vertreter Jürgen Senne, die sich beide auf eigenen Wunsch nicht wieder zur Wahl stellten, für das große Engagement und die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre.

Bei den anschließenden Wahlen wurden gewählt bzw. wiedergewählt: 2. Vorsitzende Birgit Schmidt, 1. Geschäftsführer Peter Schauseil, 2. Geschäftsführer Bernd Hänsel, 2. Kassiererin Gudrun Eckmann, 1. Sportwart Toni Roßdeutscher, 2. Sportwart Dirk Bodewein und Pressewart Reinhard Hasler. Zum 2. Kassenprüfer wählte die Versammlung Peter Schmidt.

Das Foto zeigt die geehrten Sportlerinnen und Sportler sowie Vorstandsmitglieder von links: Birgit Schmidt, Tobias Ungermann, Peter Schmidt, Maria Bielendorfer, Elias Kulinna, Jürgen Senne und Michael Kulinna. Es fehlt Uwe Schulze-Kissing.

JHV 2021 Ehrung 2021 07 31 001



Ehrung der scheidenden Vorstandsmitglieder, 1. Geschäftsführer Dietmar Deifuß und 2. Geschäftsführer Jürgen Senne.
Auf dem Bild von links: Birgit Schmidt, Jürgen Senne, Dietmar Deifuß und Tobias Ungermann.

Text & Fotos: Reinhard Hasler

mod_eprivacy